Indiaca

Indiaca bezeichnet ein Rückschlagspiel, welches auf südamerikanische Wurzeln zurückgeführt wird. Das Spiel ist eine Mannschaftssportart, die ähnlich wie Volleyball auf einem durch ein Netz getrennten Spielfeld gespielt wird. Spielgerät ist die gleichnamige Indiaca (auch: Indiacaball), die mit der flachen Hand geschlagen wird. Die Popularität des Spiels als Freizeitspiel hat in Deutschland stetig zugenommen. Neben dem Freizeitspiel ohne feste Regeln gibt es Indiaca auch als organisierten Wettkampfsport, der vor allem im Deutschen Turnerbund (DTB) gespielt wird. Daneben gibt es Turniere und Meisterschaften auch im Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) und im Deutschen Verband für Freikörperkultur (DFK).

Es gibt verschiedene Regelwerke. Das Regelwerk des DTB ist ein anderes als das vom DFK. Wir spielen nach DFK-Regeln. Gespielt wird auf einem 5x12 m großem Feld, das von einem 1,90 m hohen Netz geteilt wird. Pro Mannschaft kann mit 2, 3 oder 4 Spielern bzw. Spielerinnen auf dem Feld gespielt werden. Ein Satz endet nach 15 Punkten, wobei nur die aufschlagende Mannschaft einen Punkt machen kann.
Der HSN nimmt regelmäßig mit Damen-, Herren- und Mixedmannschaften an den DFK-Meisterschaften teil. Generell hätten wir auch großes Interesse im Hamburger Raum und im Umland mit anderen Mannschaften zu trainieren oder ein Punktspielbetrieb aufzubauen. Wer ebenfalls Interesse daran hat, meldet sich beim unten aufgeführten Ansprechpartner. Wir würden uns freuen.

Ansprechpartner
Marco Freytag mit Unterstützung von Marc Höhne
E-Mail: marco.freytag@web.de

Trainings- und Spielzeiten
• Dienstag und Freitag
ab 18:30 Uhr Schule Tieloh direkt U-Habichtstraße

Termine
- HSN
• 18.06.2017 - Jedermann-Turnier, siehe Aushang

- DFK
• 02.-05.06.2017 - DFK-Meisterschaft in Amperland